Frédérique Constant

Die Uhrenmanufaktur Frédérique Constant bietet Luxusuhren, die sich ohne Kompromisse in der Qualität einem breiten Publikum als Alternative präsentieren.

Als Juwelier und Feinuhrmacher bieten wir Ihnen in Flensburg einen Einblick in die beeindruckende und vielfältige Welt der Armbanduhr aus dem Hause Frédérique Constant.

Entdecken Sie jetzt unsere Frédérique Constant-Markenwelt.

Frédérique Constant Impressionen

Weitere Frédérique Constant-Uhren präsentieren wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch in Flensburg

Frédérique Constant-Angebote im Uhrenmarkt

Im Uhrenmarkt finden Sie so manches Einzelstück, das wir für Sie angekauft oder in Zahlung genommen haben

Das Erbe der Region:
die Geschichte der Marke Frédérique Constant

1988 als unabhängiges Familienunternehmen gegründet, blickt Frédérique Constant auf eine vergleichsweise kurze Firmengeschichte zurück.

Die niederländische Unternehmerin Aletta Stas-Bax und der ebenfalls niederländische Produkt-Marketing Manager Peter Stas stellen mit der Marke Frédérique Constant 1992 eine erste Uhrenkollektion vor, bestehend aus sechs Modellen, die von Uhrmachern in Genf aus Schweizer Uhrwerken montiert werden.

Der Name Frédérique Constant setzt sich aus den Namen Frédérique Schreiner und Constant Stas zusammen. Letzterer ein Vorfahre des Firmengründers, gründeten diese beiden 1904 ein Unternehmen, welches bedruckte Ziffernblätter für die Uhrenindustrie fertigte.

Ihr eigentliches Erbe erkennen die Firmengründer jedoch im Standort. Genf gilt als eine der bedeutendsten Städte in der Welt der Uhrmacherei. Uhrenhersteller wie Rolex, Omega oder Patek Philippe dokumentieren dies durch die Wahl des Standortes für ihre eigenen unternehmerischen Aktivitäten.

Die geographisch günstige Lage Genfs und das Engagement bedeutender Persönlichkeiten, wie des Reformators Johannes Calvin führen bereits Mitte des 16. Jahrhunderts zu einer zunehmenden Konzentration auf die Uhrmacherei. Stark beeinflusst wird die Entwicklung zusätzlich durch die große Zahl an hugenottischen Flüchtlingen, die zu großen Teilen in der Uhrmacherei tätig waren. In den folgenden Jahrhunderten entwickelt sich die Stellung der Schweiz und stellvertretend der Stadt Genf, im Bereich des Uhrmacherhandwerks zunehmend und begründet die bis heute ungebrochene Bedeutung des Standorts.

Frédérique Constant pflegt diese Tradition von Anfang an durch höchste Qualitätsansprüche in allen Teilbereichen der Herstellung, vom Entwurf, bis zur Endmontage. Alle Aufgaben werden in Manufaktur, in Handarbeit umgesetzt.

Manufacture Tourbillon - FC-980N4S6

In 2002 kauft Frédérique Constant zusätzlich das Schweizer Unternehmen Alpina, eine Genossenschaft aus Händlern und Herstellern für Armband- und Taschenuhren, gegründet 1883. Aus den Marken  Frédérique Constant, Alpina und dem ebenfalls von Peter Stas in 2008 mitbegründeten Ateliers de Monaco entsteht die  Frédérique Constant Gruppe.

Diese Frédérique Constant Gruppe wiederum wird ihrerseits im Mai 2016 vom japanischen Uhrenkonzern Citizen aufgekauft.

Erfolge der Marke Frédérique Constant

Den eigenen Erfolg führt  Frédérique Constant auf klar formulierte Kernwerte zurück. Im Vordergrund steht dabei klassisches, zeitlos elegantes Design. Gleichzeitig nutzt das Unternehmen modernste Fertigungsmethoden und zeigt sich offen für technische Innovation im Uhrenhandwerk. Dabei wird jede Uhr als handgefertigtes Einzelstück betrachtet und unterliegt einem präzisen, langwierigen Prozess der technischen Qualitätskontrolle.

Wo andere Hersteller großen Wert darauf legen, die eigenen Modelle durch unabhängige Preisverleihungen gekürt zu sehen, geht Frédérique Constant gewissermaßen einen anderen Weg, um unternehmerische Verantwortung zu betonen und gleichzeitig dem eigenen Namen Geltung zu verleihen.

Wohltätigkeit ist für das Unternehmen ein wichtiges Motiv. So engagiert sich  Frédérique Constant seit Jahren aktiv, vor allen Dingen für Organisationen zur Lösung von Herzproblemen bei Kindern. Durch regelmäßige Spenden versucht das Unternehmen hier einen maßgeblichen Beitrag zu leisten. Die Mittel hierzu stammen unter anderem aus dem Verkauf der eigenen Double Heart Beat Kollektion. Für jedes verkaufte Exemplar fließen 50 USD an wohltätige Organisationen.

In 2016 gründete das Unternehmen die Frédérique Constant Foundation, eine eigene, in Genf eingetragene Wohltätigkeitsorganisation, die zukünftig die gemeinnützigen Aktivitäten des Unternehmens bündeln soll.

Qualität und Innovation – Frédérique Constant heute

Die Übernahme durch die Citizen Gruppe hat nichts am Selbstverständnis und den hohen Qualitätsansprüchen des Unternehmens Frédérique Constant geändert.

In der vergleichsweise kurzen Zeit der Firmengeschichte hat Frédérique Constant umfassende Kompetenz im Bereich der Kombination von Uhrwerken und Komplikationen erlangt. 2015 führt diese Kompetenz zur Einführung des ersten selbst entwickelten Automatikkalibers und 2017 zur Vorstellung des eigenen intelligent konstruierten Kalibers, im Flyback Chronograph Manufacture.

Neben der Konzentration auf klassische, in Manufaktur hergestellte, mechanische Uhrwerke zeigt sich Frédérique Constant offen für moderne Technologien.

Nachdem bereits mit der Horological Smartwatch eine Hybrid-Smartwatch eingeführt wurde, die neben einem klassischen Uhrwerk über moderne „Notify“-Funktionalitäten verfügt, mit deren Hilfe ihr Träger zum Beispiel über Anrufe oder eingehende E-Mails informiert wird, kündigte Frédérique Constant Anfang 2018 in Kundenmailings die Vorstellung einer vollwertigen Smartwatch an.

Egal ob Sie sich für ein Modell der klassischen Linie oder für eine moderne Smartwatch aus dem Hause Frédérique Constant interessieren, wir vom Juwelier und Feinuhrmacher Peter Jürgensen in Flensburg verschaffen Ihnen gerne einen Eindruck von der Vielseitigkeit hochwertiger Luxusuhren zu erschwinglichen Preisen.

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5